Sprache

Deutsch Englisch French Italian

Kulturelles Erbe unter Wasser schützen und erhalten

22.10.2018
DEGUWA at facebook     DEGUWA at google+ YouTube
..........................................................................................................



 
Call for Papers

IN POSEIDONS REICH XXIV

Kontaktzonen:
Archäologie zwischen Wasser und Land
Küsten-, See- und Flußufer


10.-14.4.2019
in Bodrum, Türkei


in enger Kooperation mit
Academia Mediterranea Halicarnassensis, der Stadt Bodrum
und der Dokuz Eylül Universität Izmir 

unter der Schirmherrschaft des
Vorsitzenden der Academia Mediterranea Halicarnassensis 


  call for papers
                                                                                          

.........................................................................................................

Training
Sonderführung Archäologisches Landesmuseum Schleswig-Holstein

Am Freitag, dem 26.10.2018, startet 10 Uhr im Schloss Gottorf in Schleswig extra für die Mitglieder und Freunde der DEGUWA eine Sonderführung durch das Archäologische Landesmuseum von Schleswig-Holstein. Dabei wird nicht nur die Ausstellung besucht und das bekannte Nydam-Boot näher betrachtet, sondern auch ein exklusiver Blick in die Konservierungswerkstatt geworfen.

Wer sich diese einmalige Chance nicht entgehen lassen will, der meldet sich bitte bei Sabrina Wittka (Tel.: 0173 5621723 oder info@arch-werk.com).

Außerdem sind vom Mittwoch bis Samstag (24.-27.10.2018) noch Plätze für erfahrene Taucher auf den Tauchbooten auf Fehmarn frei, um interessante Wracks anzufahren. Wer kurz entschlossen hinzukommen will, ist herzlich willkommen. Bitte ebenfalls vorher kurz bei Sabrina Wittka Bescheid geben.
 
.........................................................................................................
Kulturerbeschutz
UNESCO Meeting of the STAB und Austausch

Im April 2018 fand das 9. Treffen des Scientific and Technical Advisory Body to the Convention 2001 in der UNESCO-Zentrale in Paris statt, an dem Vorstandsmitglied Tom Reiser und Mitglied Ralph Kunz als Vertreter der DEGUWA teilnahmen. Auf der Tagesordnung standen verschiedene nationale Anträge, die Zusammenarbeit mit Nicht-Regierungsorganisationen (NGOs) und die Diskussion um den Beitrag zur International Decade of Ocean Science and Ocean Flora.

UNESCO schätzt das Engagement der Freiwilligen
Am Vortag des 9. Meetings des STAB kamen erstmals Vertreter der NGOs zu einem gesonderten "Exchange Day" zusammen. Ca 100 Teilnehmer aus aller Welt nahmen an dem Austausch teil, um über den Stand ihrer Arbeit zum Schutz der Kulturgüter unter Wasser und ihre Programmaktivitäten zu berichten. Für die DEGUWA stellte Vorstandsmitglied Tom Reiser insbesondere unsere Bemühungen um die Ratifizierung der Konvention durch den Deutschen Bundestag und den offiziellen Stand des parlamentarischen Verfahrens vor.
In Zukunft soll die Zusammenarbeit zwischen den NGOs und der UNESCO durch eine erweiterte Netzwerkarbeit und jährliche Treffen weiter ausgebaut werden.

Lesen Sie hier den ausführlichen Bericht

Die DEGUWA ist eine von weltweit 15 akkreditierten Organisationen, die den STAB in seiner Arbeit zur Umsetzung der Konvention zum Schutz des Unterwasserkulturerbes von 2001 unterstützt. >>

.Foto: Tom Reiser
.Foto: Tom Reiser
..Foto: Ralph Kunz
..Foto: Ralph Kunz

.........................................................................................................
Expeditionen
Weitere Informationen zur "Wildfire" 

Auf der Tagung "In Poseidons Reich XXII" 2017 in Koblenz stellte Herr Erich Habich-Traut mit einem Poster seine Thesen zu einem Wrack in der Nähe der Insel Disko/Grönland vor.  Interessiert diskutierten die Wissenschaftler Hintergründe und Herkunft. Entdeckt hatte Habich-Traut das Wrack auf einem Satellitenbild auf Google Earth. Es weckte sein Interesse und er begann sich intensiv damit zu beschäftigen. Die DEGUWA beriet ihn bei dem Vorgehen und unterstützte die weitere Recherche mit seinem internationalen Netzwerk. Darüber, was seitdem erreicht wurde, lesen Sie hier.

In den nächsten Monaten wird ein Bericht über die Expedition im Rahmen der Publikationen der Arktisk Station/Universität Kopenhagen erscheinen.

........................................................................................................
Ausbildung

Scientific Diver


Das Scientific Diving Center an der TU Bergakademie Freiberg bietet externen Studierenden und Wissenschaftler/innen die Möglichkeit sich in einem Blockkurs vom 13.-22. Juli 2018 (mit Exkursion in 9/2018) zum "Scientific Diver" und "Advanced Scientific Diver" ausbilden zu lassen. Inhalte der Ausbildung sowie Themen der Abschlussarbeit können an die Teilnehmenden angepasst werden.

Anmeldeschluss ist der 31.5.2018
weitere Informationen

.........................................................................................................

Need a date? Join Beta Analytic's Raffle

Beta Analytics verlost C14-Datierung

 

Für alle Studierenden: Das Analyse-Labor Beta Analytics verlost 5 AMS-Datierungen im Wert von jeweils 595 US$. Jeweils ein Gewinner wird aus den  Regionen Europa, Pazifik-Asien, Afrika, Südamerika und Nordamerika ausgewählt.

Teilnahmeschluss ist der 30. November 2018.
www.radiocarbon.com/raffle




.........................................................................................................
Wissenschaftliche Zeitschrift 

Aktuelle SKYLLIS erschienen

Die aktuelle SKYLLIS - Zeitschrift für maritime und limnische Archäologie und Kulturgeschichte - erschien im März 2018. Sie enthält Beiträge von der internationalen Konferenz in Koblenz im Frühjahr 2017 und weitere frei eingereichte Beiträge. Inhaltsverzeichnis

 


SKYLLIS erscheint 2mal jährlich. Auf jeweils ca. 100 Seiten werden wissenschaftliche Artikel aus dem In- und Ausland in Deutsch und Englisch veröffentlicht. Mitglieder der DEGUWA erhalten die Zeitschrift kostenfrei.

So werden Sie Mitglied.


.........................................................................................................
Grabung am Wrack Gnalic/Kroatien 

Noch wenige Plätze frei

Foto: FUWA e.V.Seit 2012 finden jährlich im Sommer Ausgrabungs- und Dokumentationsexpeditionen beim Wrack in Gnalic in Kroatien statt. Der FUWA e.V. unterstützt die Expeditionen in Zusammenarbeit mit der Tauchbasis aus Koblenz materiell, monetär und personell. Für die Grabungsperiode im August 2018 werden noch interessierte Sporttaucher gesucht.

Foto: FUWA e.V.
Weitere Informationen 

.........................................................................................................
Sonderführung für Mitglieder und Freunde der DEGUWA

Im Meer versunken. Sizilien und die Unterwasserarchäologie


Am 20.1.2018 hatte das LVR Landesmuseum Bonn zu einer kostenfreien Sonderführung durch die neue Ausstellung "Im Meer versunken. Sizilien und die Unterwasserarchäologie" eingeladen. Frau Dr. Klages, Wissensch. Referentin und Kuratorin der Ausstellung, brachte Mitgliedern und Freunden der DEGUWA die Exponate in der ca. 2 stündigen Führung nahe. NAS-Studenten konnten dabei Punkte für das Modul Archaeological Science oder Managing Archaeology sammeln.

Impressionen und ein Bericht erscheinen in Kürze.





.........................................................................................................
Internationale Vernetzung

Kulturerbe und Tourismus

Auf Einladung von Sebastiano Tusa nahm Prof. Dr. Winfried Held, Präsident der DEGUWA, Ende Oktober an der Diskussionsrunde "Research, Preservation and Valorisation of Mediterranean Underwater Cultural Heritage" auf der Borsa Mediterranea del Turismo Archeologico in Paestum teil. Namhafte Vertreter aus Italien, Spanien, Frankreich, Türkei, Kroatien und Griechenland diskutierten über den Erhalt kulturellen Erbes unter Wasser. Professor Held berichtete insbesondere von der bisherigen Arbeit der DEGUWA zur Ratifizierung der UNESCO-Konvention von 2001. 

.........................................................................................................

.........................................................................................................


.........................................................................................................
 
© DEGUWA
powered by phpComasy